Das 20 Zoll Faltrad Bergsteiger Windsor im Test: Meine Erfahrungen & Bewertung

Das 20 Zoll Faltrad Bergsteiger Windsor im Test
Das 20 Zoll Faltrad Bergsteiger Windsor im Test

Da das Windsor von Bergsteiger aktuell das am häufigsten bewertete Klapprad auf Amazon ist, habe ich mir das 20 Zoll Faltrad bestellt und ausführlich unter die Lupe genommen. Wie das Bergsteiger Windsor im Test abschneidet und welche Erfahrungen ich mit dem kleinen Flitzer gemacht habe, erfährst du jetzt in meinem Testbericht. Außerdem gebe ich eine Bewertung ab, damit du es mit anderen Modellen aus meinem Klapprad Test vergleichen kannst.

Das Wichtigste in Kürze

  • Das Bergsteiger Windsor überzeugt mich im Test nicht wirklich und bekommt eine nicht so gute Bewertung von 4,2 von 10 möglichen Punkten.
  • Es handelt sich beim 20 Zoll Windsor Faltrad um ein sehr günstiges Modell der Einstiegsklasse. Die Ausstattung ist groß und kann sich sehen lassen.
  • Wie aber zu erwarten in dieser Preisklasse, ist die Qualität der einzelnen Komponenten nicht sehr hochwertig, wodurch der Komfort und Fahrspaß leidet.
  • Ich empfehle das Windsor nur für kurze Fahrten auf befestigten Wegen. Aktuell gibt es das Rad bei Amazon* für 349,90 Euro (Stand 25.03.2024).

Testergebnis vom 20 Zoll Faltrad Windsor von Bergsteiger

Qualität & Verarbeitung - 3
Reichweite - 3.5
Ausstattung & Zubehör - 8
Komfort & Fahrspaß - 2.8
Maße & Gewicht - 3.5

4.2

im Test

Mache jetzt den Preisvergleich vom Windsor im Onlineshop von Amazon* und OTTO*

Das 20 Zoll Faltrad Bergsteiger Windsor im Test

Bergsteiger WindsorFür meinen Klapprad Test habe ich mir das 20 Zoll Faltrad Windsor von Bergsteiger gekauft. Ich habe es mir gebraucht gekauft. Es wurde vorher nur fünf mal gefahren und die Vorbesitzerin hat das Fahrrad vorm Verkauf nochmal warten lassen.

Bevor es gleich richtig losgeht mit meinem Testbericht, möchte ich noch deutlich hervorheben, dass ich für meinen Testbericht nicht bezahlt oder anderweitig vergütet wurde. Nur so kann ich einen unabhängigen und objektiven Testbericht schreiben, der ehrliche und damit wichtige Informationen enthält.

Und nun geht es los. In den folgenden Absätzen gehe ich genauer auf die technischen Daten vom Bergsteiger Windsor ein. Teilweise gleich mit meinen eigenen Erfahrungen aus dem Test. Anschließend komme ich zu meiner Bewertung und beantworte dir noch wichtige Fragen zu meinem Testbericht und zum Windsor von Bergsteiger.

1. Die Räder, Bremsen und Federung

Die Räder vom Bergsteiger Windsor sind mit Felgenbremsen und Reflektoren ausgestattet.
Die Räder vom Bergsteiger Windsor sind mit Felgenbremsen und Reflektoren ausgestattet.

Beim Bergsteiger Windsor aus meinem Test handelt es sich um ein 20 Zoll Klapprad. Die Räder sind mit normalen Speichen, zwei Reflektoren, Schutzblechen und 1,95 Zoll breiten Reifen ausgestattet. Eine Federung an der Vordergabel ist nicht vorhanden.

An den Felgen befinden sich V-Brakes, also herkömmliche Felgenbremsen. Laut Vorbesitzerin waren diese nach ihren fünf Fahrten nicht mehr gut eingestellt, daher hat sie die Bremsen vom Fachmann vor dem Verkauf nochmal einstellen lassen.

Für meinen Test bin ich 23 Kilometer mit dem Windsor auf Radwegen und auch etwas auf Waldwegen gefahren. Anfangs waren die Bremsen okay. Nicht die besten, aber okay. Am Ende waren beide Bremsen wieder „verstellt“, sodass die Hinterbremse gar keine und die Vorderbremse nur noch etwa 40 Prozent Bremskraft hatte. Ganz schön lästig. Mit Hilfe von etwas Werkzeug und einem Youtube-Video konnte ich beide Bremsen wieder einstellen.

2. Der Rahmen und Klappmechanismus

Das Bergsteiger Windsor ist aktuell in vier Farben erhältlich. Schwarz, weis, grün und grau stehen dir zur Auswahl. Der Rahmen besteht aus legiertem Stahl und hat in der Mitte das große Hauptscharnier zum Zusammenfalten. Zusätzlich kannst du den Lenker einschieben und abknicken sowie den Sattel einfahren. Auch die Pedalen sind klappbar, um Platz zu sparen. Mit den folgenden vier Schritten kannst du das Windsor in ca. 45 Sekunden zusammenklappen:

Insgesamt finde ich den Klappmechanismus nicht so hochwertig und durchdacht, wie es beispielsweise beim Tern Link D8 der Fall ist. Das Hauptscharnier gehört zu den einfachsten die es gibt. Es muss gelöst werden, dann musst du es runterdrücken und öffen. Die drei Schritte kosten Zeit. Dazu lassen sich der Sattel und der Lenker nur sehr schwer einschieben und später wieder herausziehen.

3. Die Ausstattung und Verkehrssicherheit

Zur Ausstattung gehört Licht, eine Klingel sowie zwei unabhängige Bremsen
Zur Ausstattung gehört Licht, eine Klingel sowie zwei unabhängige Bremsen

Das Bergsteiger Windsor ist mit einer 6-Gang Shimano Schaltung ausgestattet. Diese lässt sich per Drehgriff mit der rechten Hand bedienen. Bei meinem Modell ist die Schaltung nicht besonders gut eingestellt, da das Rad im zweiten Gang sehr laut ist. Laut Amazon Bewertungen bin ich mit diesem Problem nicht alleine.

Zur weiteren Ausstattung gehören ein Gepäckträger, Licht sowie eine Klingel. In Verbindung mit den beiden unabhängigen Bremsen ist das Bergsteiger Windsor damit zu 100 Prozent StVZO-konform und kann im Straßenverkehr ohne Bedenken genutzt werden.

4. Das Gewicht und Faltmaß vom Bergsteiger Windsor

Hinweis: Um das kleinstmögliche Faltmaß zu erhalten, muss der Lenker ganz eingefahren werden und zwischen den beiden Rädern eingeklappt sein (nicht wie auf dem Bild)
Hinweis: Um das kleinstmögliche Faltmaß zu erhalten, muss der Lenker ganz eingefahren werden und zwischen den beiden Rädern eingeklappt sein (nicht wie auf dem Bild)

Bei Amazon und auf der Seite von Bergsteiger gibt es vom Hersteller keine Angaben zum Gewicht und Faltmaß. Merkwürdig… diese Angaben sind doch von sehr großer Bedeutung beim Kauf von einem Klapprad. Lediglich in den FAQ von Amazon* wird angegeben, dass das Faltmaß 80 x 61 x 38 cm beträgt.

Nach mehrmaligen messen komme ich leider nicht auf diese Maße. Bei mir hat das Bergsteiger Windsor im gefalteten Zustand die Maße 80 x 66 x 46 cm ( B x H x T = 192 cm Gesamt). In puncto Gewicht bringt das 20 Zoll Klapprad 15,5 Kilogramm auf die Waage. Damit gehört es nicht zu den leichtesten Klapprädern in meinem Test.

5. Der Fahrspaß und die Reichweite

Mein Test mit dem Windsor ging 23,4 km durch Berlin und Brandenburg (Quelle: Garmin)
Mein Test mit dem Windsor ging 23,4 km durch Berlin und Brandenburg (Quelle: Garmin)

Bei meinem Test vom Bergsteiger Windsor hat sich der Fahrspaß in Grenzen gehalten. Obwohl man das Klapprad laut Hersteller bis zu einer Körpergröße von 185 cm fahren kann, habe ich mich mit 1,80 m wie auf einem Kinderfahrrad gefühlt. Der Sattel ging nicht weit genug raus, damit ich eine gute Sitzposition einnehmen konnte. Meine Freundin mit 174 cm hat sich auf dem Rad schon etwas wohler gefühlt.

Die Übersetzung ist nicht so gut, wie die vom BMW Mini Folding Bike. Daher kommt man nur bergab oder mit großer Kraftanstrengung über eine Geschwindigkeit von 18 km/h. Aus diesen Gründen empfehle ich das Rad nicht für längere Strecken, sondern nur für drei bis acht Kilometer pro Tour.

Testergebnis & Bewertung vom Bergsteiger Windsor

Das Bergsteiger Windsor im Test
Das Bergsteiger Windsor im Test

Das 20 Zoll Klapprad Windsor von Bergsteiger erhält von mir im Test eine Bewertung von 4,2 von 10 möglichen Punkten. Meine Erfahrungen und Bewertung sind wie folgt:

Qualität – 3 von 10

Am Bergsteiger Windsor sind nur einfache Komponenten verbaut. Diese bringen teilweise Probleme mit sich. So musste ich nach meinem Test die Bremsen neu einstellen und das Scharnier am Lenker nachziehen, da es sich gelöst und geklappert hat. Auf schon leicht unebenem Untergrund fangen auch andere Komponenten, wie das hintere Schutzblech, an zu klappern. In puncto Qualität kann das Windsor daher nicht punkten. Für den geringen Preis kann man das aber auch nicht erwarten.

Reichweite – 3,5 von 10

Nach meinen Erfahrungen im Test eignet sich das Windsor Klapprad für Strecken von 3 bis 8 Kilometern pro Tour und das nur auf Radwegen. Auf Waldwegen oder auf längeren Strecken wird es unangenehm auf dem Bergsteiger Klapprad.

Ausstattung – 8 von 10

Mit Qualität kann das Windsor Klapprad nicht punkten. Dafür mit großer Ausstattung. So ist es mit Bremsen, Gepäckträger, Schutzblechen, Kettenschutz, Klingel, Reflektoren, 6-Gang-Schaltung, Ständer und Licht ausgestattet. Lediglich über eine Federung verfügt das Windsor von Bergsteiger nicht.

Komfort & Fahrspaß – 2,8 von 10

Das Bergsteiger Windsor verfügt über nur wenige Elemente, die den Komfort oder den Fahrspaß erhöhen. So gibt es keine Federung in der Sattelstange oder in der Vordergabel, wie es beim MYVELO Berlin der Fall ist. Die Griffe verdrehen sich eher, als dass sie komfortabel sind. Lediglich der Sattel ist gepolstert. Fahrspaß kommt bei 10 bis 15 km/h nicht wirklich auf.

Maße & Gewicht – 3,5 von 10

Durch den schweren Stahlrahmen ist das Bergsteiger Windsor mit 15,5 Kilogramm kein Leichtgewicht. Bei dem Gewicht kannst du dich fast für ein Elektro-Klapprad, wie dem Fischer FR 18 (17,2 kg / 19,2 kg), entscheiden. Das Faltmaß von 80 x 66 x 46 ist durchschnittlich bis klein.

Das Bergsteiger Windsor im Preisvergleich

Das Bergsteiger Windsor hat eine unverbindliche Preisempfehlung von 349,90 Euro. Wenn du dich für das Klapprad von Bergsteiger entscheidest, dann solltest du auf jeden Fall die Preise vergleichen. So kannst du teilweise einige Euro sparen. Hier ein Preisvergleich vom Bergsteiger Windsor:

AnbieterPreis am 25.03.2024
Amazon349,90 € (Preis prüfen*)
OTTO349,90 € (Preis prüfen*)

Mein Fazit zum 20 Zoll Faltrad Bergsteiger Windsor im Test – Gesamtnote 4,2 von 10

Das Bergsteiger Windsor im Test
Das Bergsteiger Windsor im Test

Das 20 Zoll Faltrad Bergsteiger Windsor hat mich im Test nicht wirklich überzeugt. Das spiegelt sich auch in meiner Bewertung von 4,2 von 10 möglichen Punkten wieder. So ist die Ausstattung gut und auch das Faltmaß kann sich sehen lassen. Allerdings lässt die Qualität, das Gewicht und der Komfort zu wünschen übrig. Dadurch kommt so richtig kein Fahrspaß auf.

Durch das relativ kleine Packmaß eignet sich das Bergsteiger Windsor aus meinem Test für den Transport im Kofferraum oder im Wohnmobil. Beispielsweise für die Fahrt in den Urlaub. Allerdings eignet sich das Klapprad nur für kürzere Strecken und nur auf festen Untergrund. Für längere Strecken darf es nach meiner Ansicht etwas mehr Komfort und Qualität sein. Wenn du in den Wald oder die Berge möchtest, dann empfehle ich dir sowieso ein E-Bike-Fatbike-Klapprad.

Testergebnis vom 20 Zoll Faltrad Windsor von Bergsteiger

Qualität & Verarbeitung - 3
Reichweite - 3.5
Ausstattung & Zubehör - 8
Komfort & Fahrspaß - 2.8
Maße & Gewicht - 3.5

4.2

im Test

Mache jetzt den Preisvergleich vom Windsor im Onlineshop von Amazon* und OTTO*

FAQ: Die wichtigsten Fragen zum Bergsteiger Windsor

Abschließend möchte ich dir noch die wichtigsten Fragen zum Bergsteiger Windsor und zu meinem Testbericht beantworten. Diese treten häufig auf oder sind mir bei meinem Test in den Sinn gekommen.

1. Wurdest du für den Testbericht bezahlt?

Nein, ich wurde für den Test bzw. Testbericht nicht bezahlt oder in einer anderen Weise vergütet. Ich möchte dir immer unabhängige und objektive Informationen bieten. Daher kommt eine Bezahlung für mich nicht in Frage.

2. Wie schwer und wie groß darf der Fahrer sein?

Laut Antwort vom Hersteller in den Amazon FAQ, darf der Fahrer mit Gepäck nur 90 Kilogramm wiegen. Alles darüber hinaus schadet dem Fahrrad. In puncto Größe empfiehlt Bergsteiger eine Körpergröße von 145 bis 185 cm. Für mich mit 180 cm war das Windsor schon recht klein. Vielleicht hilft hier eine längere Sattelstange, die man sich extra dazu bestellt.

3. Warum hat das Bergsteiger Windsor so viele Bewertungen auf Amazon?

Ich habe mir das Windsor von Bergsteiger zum Testen gekauft, weil es auf Amazon sehr viele und relativ gute Bewertungen hat. Warum das so ist, kann ich dir jetzt auch sagen: Zum Lieferumfang gehört eine Karte, auf der steht, wie du ein Fahrradschloss „gratis“ bekommst. Hierfür musst du nur eine Bewertung mit den folgenden Inhalten schreiben:

  • „Warum haben Sie sich für den Artikel entschieden?“
  • „Was gefällt Ihnen besonders gut?“
  • „Sind Sie mit dem Preis-/Leistungsverhältnis zufrieden?“

4. Wie kann man das Bergsteiger Windsor Klapprad zusammenklappen?

Du kannst das Bergsteiger Windsor Klapprad zusammenklappen und es so auf das Faltmaß 80 x 66 x 46 cm bringen (Breite x Höhe x Tiefe). Hiefür musst du die folgenden vier Schritte durchführen:

  1. Pedalen einklappen: Hierzu musst du (am besten mit zwei Fingern) in die Pedale greifen, dann das Innere nach außen ziehen und gleichzeitig die Pedale klappen.
  2. Sattel einschieben: Als nächstes löse den Schnellspanner der Sattelstange und schiebe den Sattel nach unten rein.
  3. Lenker einfahren & abknicken: Nun löse den Schnellspanner am Lenker und fahre ihn ein. Das ist wichtig! Anschließend öffne das Scharnier vom Lenker und klappe ihn nach links ab.
  4. Zusammenklappen: Jetzt kannst du das Bergsteiger Windsor Klapprad zusammenklappen. Der Lenker muss dabei zwischen den Rädern sein! Und ja, das passt, wenn der Lenker richtig eingefahren ist und du ein bisschen am Rahmen vorbei drückst.

5. Wie groß ist das Gewicht vom Bergsteiger Windsor?

Das Gewicht vom Bergsteiger Windsor liegt bei 15,5 Kilogramm. Damit ist das 20 Zoll Klapprad kein Leichtgewicht und fast so schwer, wie ein leichtes Elektro-Klapprad. Wenn du ein Klapprad suchst, das du öfter tragen möchtest (z. B. in der Bahn), dann entscheide dich lieber für ein leichteres Modell.

6. Welche Aspekte wurden beim Test miteinander verglichen bzw. geprüft?

Wie du meinem Abschnitt mit den Bewertungen entnehmen kannst, gucke ich mir als erstes die Qualität und die Ausstattung genauer an. Bei mehreren bzw. einer längeren Testfahrt prüfe ich dann den Komfort sowie den Fahrspaß und die damit verbundene Reichweite. Natürlich bilden auch Maße und Gewicht einen wichtigen Bestandteil der Bewertung.

Abschließend noch etwas in eigener Sache

Danke, dass du meinen Testbericht bis zum Ende gelesen hast. Solltest du noch Fragen haben oder Hilfe brauchen, dann kannst du mich hier kontaktieren. Gerne mit Feedback oder Kritik zu meinem Test bzw. Testbericht.

Wenn du dich für das Bergsteiger Windsor aus meinem Test entscheidest, dann würde ich mich freuen, wenn du über meinen Partnerlink von Amazon* oder OTTO* gehst. Dadurch bekomme ich eine kleine Wertschätzung für meine Arbeit, in Form einer Provision. Mit Hilfe dieser Provision finanziere ich dann meinen nächsten Testbericht. Für dich entstehen dadurch keinerlei Nachteile. Der Preis bleibt gleich.

Windsor von Bergsteiger (20 Zoll Faltrad)

Das Bergsteiger Windsor ist ein Einstiegsmodell mit sehr geringen Anschaffungskosten. Es punktet mit großer Ausstattung und eignet sich für kürzere Strecken auf befestigten Wegen. Nicht besonders gut schneidet das Klapprad in den Kategorien Qualität, Komfort und Gewicht ab.

Details:

  • 20 Zoll, 6-Gang Kettenschaltung, Felgenbremsen
  • Gewicht: 15,5 Kg / Faltmaß: 80 x 66 x 46 cm
  • Schutzbleche, Beleuchtung, Gepäckträger, Klingel, Reflektoren
  • Ich empfehle es für Strecken zwischen 3 bis 8 km

Letzte Aktualisierung am 27.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API