MYVELO Zürich im Test: Bewertung, Erfahrungen und ein 50 € Gutscheincode

Das Elektro-Klapprad MYVELO Zürich im Test
Das Elektro-Klapprad MYVELO Zürich im Test

Im September hatte ich die Gelegenheit das MYVELO Zürich im Test auf „Bremsen und Scharnier“ zu prüfen. Dafür bin ich in den Schwarzwald zu MYVELO gefahren und habe das Elektro-Klapprad einen Tag lang ausführlich getestet. Welche Erfahrungen ich mit dem MYVELO Zürich im Test gesammelt habe, erfährst du jetzt in meinem Testbericht. Außerdem gehe ich auf die technischen Daten ein und gebe eine Bewertung ab. Am Ende erläutere ich dir für wen das Zürich besonders gut geeignet ist und bekommst du einen Gutscheincode für den Onlineshop von MYVELO.

Das Wichtigste in Kürze

  • Das Elektro-Klapprad Zürich von MYVELO überzeugt mich im Test deutlich, was sich in der Bewertung von 9,1 von 10 möglichen Punkten widerspiegelt.
  • In puncto Qualität macht dem Zürich Klapprad keiner was vor. Weitere Pluspunkte sammelt das Rad mit einer kompakten Bauweise und einer hohen Reichweite.
  • Empfehlenswert ist das Zürich Klapprad für die Stadt und für Pendler, die zum oder vom Bahnhof eine längere Strecke überbrücken müssen.
  • Im Onlineshop von MYVELO* gibt es das Zürich aktuell für 1.999 € statt für 2.399 €. Mit dem Gutscheincode klapprad-faltrad-test-50 bekommst du nochmal 50 € Rabatt (Stand 25.03.2024).

Testergebnis vom Elektro-Klapprad Zürich von MYVELO

Qualität & Verarbeitung - 10
Motor, Akku & Reichweite - 9.2
Ausstattung & Zubehör - 9
Komfort & Fahrspaß - 8.5
Maße & Gewicht - 9

9.1

sehr gut im Test

Gutscheincode für den MYVELO Onlineshop*: klapprad-faltrad-test-50

Das Elektro-Klapprad MYVELO Zürich im Test

MYVELO Zürich Test

Nachdem ich im vergangenen Jahr das MYVELO Palma und Rio getestet habe und sehr begeistert war, ging es für mich erneut in den Schwarzwald zum Sitz von MYVELO. Dort haben mir die beiden Gründer Vincent und Fabian das Elektro-Klapprad Zürich einen Tag lang für meinen Test zur Verfügung gestellt.

An dieser Stelle möchte ich betonen, dass ich für meinen Testbericht nicht bezahlt oder anderweitig vergütet wurde. Das ist mir auch sehr wichtig, da ich dich immer mit objektiven und unabhängigen Informationen versorgen möchte.

Jetzt geht es auch los. Als erstes habe ich für dich die technischen Daten sowie die Ausstattung vom MYVELO Zürich. Anschließend komme ich zu meinem Testergebnis bzw. meiner Bewertung sowie zu meinen eigenen Erfahrungen. Am Ende beantworte ich dir noch die wichtigsten Fragen zu MYVELO und dem Zürich E-Bike.

1. Die Räder, Bremsen und Federung

Die Räder vom Elektro-Klapprad Zürich mit Kenda Reifen und Pannenschutz
Die Räder vom Elektro-Klapprad Zürich mit Kenda Reifen und Pannenschutz

Beim MYVELO Zürich handelt es sich um ein modernes 20 Zoll Klapprad mit herkömmlichen Speichenfelgen. Diese sind jeweils mit einem weißen Reflektor ausgestattet. Bei den Reifen handelt es sich um 2,125 Zoll breite Kenda Reifen, welche mit einer Pannenschutzschicht ausgestattet sind. Tolle Sache, da so der ein oder andere Platten verhindert werden kann.

Weitere Pluspunkte kann das Zürich bei den Bremsen sammeln. Hier ist das Klapprad mit zwei hydraulischen Scheibenbremsen von Tektro ausgestattet. Zwar sind hydraulische Scheibenbremsen teurer als herkömmliche Felgenbremsen oder mechanische Scheibenbremsen, aber dafür ist die Bremsleistung deutlich besser. Da du die meiste Zeit im Straßenverkehr mit 25 km/h unterwegs bist, sind gute Bremsen sehr wertvoll und wichtig.

Keine Pluspunkte sammelt das MYVELO Zürich im Test mit der Federung. Denn über eine Federung an der Vordergabel oder in der Sattelstange, wie es beim MYVELO Berlin der Fall ist, verfügt das Zürich nicht.

2. Der Motor, Akku und die Reichweite

Das Hinterrad vom Zürich mit Schaltung und 250 Watt Bafang Motor
Das Hinterrad vom Zürich mit Schaltung und 250 Watt Bafang Motor

Der Motor und der Akku sind die wichtigsten Komponenten eines E-Bikes. Sie sind maßgeblich entscheidend über die maximale Reichweite sowie auch über den Fahrspaß. Das MYVELO Zürich ist mit einem 250 Watt Motor von Bafang ausgestattet. Dieser ist in der Hinterradnabe verbaut und bietet dir eine Leistung von 45 Newtonmeter.

Hinweis: Je mehr Newtonmeter (Nm) der Motor besitzt, desto schneller bringt er dich auf die maximale Geschwindigkeit und sorgt so für mehr Fahrspaß.

Der Akku vom MYVELO Zürich befindet sich in der Sattelstange
Der Akku vom MYVELO Zürich befindet sich in der Sattelstange

Wenn du das Zürich von MYVELO das erste Mal vor dir hast, dann wird dir auffallen, dass die Sattelstange besonders dick ist. Das liegt daran, weil der Akku dort drin verbaut ist. Du kannst die Sattelstange und damit den Akku zum Laden rausziehen. Beim Akku handelt es sich um einen 36 Volt Akku mit 14 Amperestunden und daraus resultierenden 504 Wattstunden. Damit gehört der Lithium-Ion-Akku zu den besseren Akkus in meinem E-Bike Klapprad Test.

Laut Hersteller hast du mit dem Klapprad Zürich eine Reichweite von 80 Kilometern. Dieser Wert deckt sich auch mit meinem Test. Allerdings ist die maximale Reichweite von den Wetterbedingungen, dem Fahrergewicht und der jeweiligen Unterstützungsstufe abhängig. Im hügeligen Gelände mit einem schweren Rucksack wirst du mit einer Akkuladung nicht mal ein Drittel der maximalen Reichweite zurücklegen können.

3. Bordcomputer, Unterstützungsstufen und Anfahrhilfe

Der Bordcomputer zeigt dir wichtige Informationen zur Fahrt an
Der Bordcomputer zeigt dir wichtige Informationen zur Fahrt an

Das MYVELO Zürich ist mit einem übersichtlichen Bordcomputer ausgestattet. Dieser ist sehr hilfreich, da er dir die wichtigsten Informationen zur Fahrt anzeigt. Dazu gehören die Geschwindigkeit, die gefahrenen Kilometer und die verbleibende Akkukapazität.

Darüber hinaus zeigt dir der Bordcomputer die aktuelle Unterstützungsstufe an. Das Zürich Klapprad verfügt nämlich über fünf unterschiedliche Unterstützungsstufen. Mit Stufe eins unterstützt dich der Motor bis du bei 16 km/h bist, bei Stufe fünf hilft er dir bis du bei 25 km/h angekommen bist und die anderen drei Stufen liegen irgendwo dazwischen.

Wie du oben auf dem Bild siehst, befindet sich links neben dem Bordcomputer ein schwarzer Hebel. Dieser ist gut mit dem Daumen der linken Hand zu erreichen und ist die sogenannte Schiebehilfe. Diese Funktion ist sehr praktisch, wenn du das Klapprad einen steilen Berg hoch schieben musst oder aber, wenn du am Berg anfahren möchtest. Du drückst den Hebel und das Fahrrad beschleunigt ohne zu treten auf 6 km/h.

Maximaler Fahrspaß: Wenn du mit der Schiebehilfe etwas geübt bist, dann kannst du sie auch zum Beschleunigen nach Hindernissen oder engen Kurven nutzen. Also immer, wenn du bremsen musst und somit unter 6 km/h kommst. Das erhöht unglaublich den Fahrspaß!

4. Das Gewicht, Faltmaß und der Klappmechanismus

Faltmaß und Gewicht vom Zürich können sich sehen lassen
Faltmaß und Gewicht vom Zürich können sich sehen lassen

Mit 22 Kilogramm gehört das Zürich zu den leichtesten E-Klapprädern aus meinem Test. Da gute Motoren und Akkus mit viel Kapazität schwer sind, wiegen die meisten Elektro-Klappräder 24 bis 30 Kilogramm. Mit dem Akku vom Zürich hat MYVELO hier einen guten Kompromiss geschaffen. Mit einem Gesamtmaß von 195 cm (87 x 40 x 68 cm) kann sich auch das Faltmaß vom Zürich sehen lassen. Selbst in kleinen Kofferräumen findet das Rad Platz.

Ideal für Pendler: Die Kombination aus geringem Gewicht und kleinem Faltmaß macht das Zürich von MYVELO zum idealen Begleiter für Pendler, die täglich eine große Strecke zum oder vom Bahnhof zurücklegen müssen.

Ein Klapprad wäre kein Klapprad, wenn man es nicht in wenigen Sekunden zusammenfalten könnte. Daher ist der Klappmechanismus ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl von einem Klapprad. Beim Zürich sind alle Scharniere von sehr hoher Qualität und zusätzlich gesichert vor unbeabsichtigten öffnen. Das ist wichtig, um unschöne Unfälle zu vermeiden. Das MYVELO Zürich kannst du (mit etwas Übung) mit vier Handgriffen innerhalb von 20 Sekunden zusammenfalten:

5. Die Verkehrssicherheit und weitere Ausstattung

Das MYVELO Zürich verfügt über eine Lichtanlage mit Bremslicht
Das MYVELO Zürich verfügt über eine Lichtanlage mit Bremslicht

Das Zürich von MYVELO ist mit einer Klingel, zwei unabhängigen Bremsen sowie mit Vorder- und Hinterlicht ausgestattet. Dadurch ist es zu 100 Prozent STVZO-konform. Für die Lichtanlage gibt es von mir weitere Pluspunkte, da das Licht nicht nur gut ausleuchtet, sondern es hinten auch ein Bremslicht gibt. Dadurch bekommst du im Dunklen sehr viel Aufmerksamkeit, was deine Sicherheit erhöht. Das MYVELO Zürich verfügt über weitere Eigenschaften und Funktionen, über die nicht viel gesagt werden muss, aber die auch nicht unerwähnt bleiben sollen:

  • Die Griffe sind aus veganem Leder und fassen sich sehr komfortabel an.
  • Vor Dreck und Schmutz schützen dich hochwertige Schutzbleche.
  • Das Zürich ist mit einem robusten Gepäckträger ausgestattet.
  • Für die nötige Flexibilität sorgt eine 7-Gang-Schaltung von Shimano.
  • Für die kleinen Pausen zwischendurch gibt es einen kurzen Ständer.
  • Ein Magnet sorgt dafür, dass das Klapprad im gefalteten Zustand zusammen bleibt.
  • Außerdem gibt es einen Schaltwerkschutz, damit sich nichts in der Kette verfängt.

Testergebnis & Bewertung vom MYVELO Zürich

MYVELO Zürich im ausführlichen Test im Schwarzwald
MYVELO Zürich im ausführlichen Test im Schwarzwald

Das Elektro-Klapprad Zürich von MYVELO erhält von mir im Test eine Bewertung von 9,1 von 10 möglichen Punkten. Meine Erfahrungen und Bewertung sind wie folgt:

Qualität – 10 von 10

An der Qualität vom Zürich Klapprad gibt es nichts zu meckern. Die Scharniere machen einen hochwertigen Eindruck, die Schweißnähte sind sehr gut und insgesamt ist das Elektro-Klapprad clever durchdacht.

Motor, Akku & Reichweite – 9,2 von 10

80 Kilometer Reichweite sind nicht der Bestwert in meinem Test, aber sie können sich sehen lassen. Die Grundlage hierfür bildet der solide Bafang Motor im Hinterrad sowie der Akku in der Sattelstange mit einer Kapazität von 504 Wattstunden.

Ausstattung – 9 von 10

Die Ausstattung ist mit Lichtanlage, Schutzbleche, Gepäckträger, Kettenschutz, Klingel und hydraulischen Scheibenbremsen groß. Nicht die volle Punktzahl gibt es allerdings, weil die Konkurrenz teilweise mit Federungen in der Vordergabel oder im Sattel ausgestattet ist.

Komfort & Fahrspaß – 8,5 von 10

Als ich das Berlin Klapprad von MYVELO getestet habe, ist mir gleich der maximale Komfort aufgefallen. Es hat sich angefühlt, wie auf einem normalen Fahrrad. In diesem Punkt kann das Zürich nicht mithalten. Hier merkt man schon, dass man auf einem Klapprad sitzt. In puncto Fahrspaß ist das Zürich aber vorne mit dabei. Das liegt nicht zuletzt am starken Anzug vom Motor.

Maße & Gewicht – 9 von 10

Es gibt zwar kleinere und leichtere Klappräder (die 16 Zoll Modelle), aber mit 22 Kilogramm und einem Faltmaß von 195 cm ( 87 x 40 x 68 cm) ist das Zürich schon sehr kompakt gehalten. Ideal für die tägliche Mitnahme in der Bahn.

Mein Fazit vom Elektro-Klapprad MYVELO Zürich im Test – Gesamtnote 9,1 von 10

Das Elektro-Klapprad Zürich von MYVELO im Test
Das Elektro-Klapprad Zürich von MYVELO im Test

Das Elektro-Klapprad MYVELO Zürich hat mich im Test richtig überzeugt. Die Bewertung von 9,1 von 10 möglichen Punkten zeigt, dass es in jeder Test-Kategorie vorne mitspielt. Die Ausstattung ist gut, der Fahrspaß bleibt nicht auf der Strecke und die absolute Stärke ist die hochwertige Qualität.

Durch das kompakte Packmaß und das relativ geringe Gewicht eignet sich das MYVELO Zürich aus meinem Test ideal für Berufspendler, die täglich eine größere Strecke zum oder vom Bahnhof zurücklegen müssen und dabei ihr Klapprad mit in die Bahn nehmen wollen.

Nicht so gut geeignet ist das Zürich für sehr lange Strecken, da es hier Modelle mit mehr Komfort gibt und für Fahrten auf unebenem Untergrund. Für diesen Zweck empfehle ich dir ein Fatbike-Klapprad mit sehr dicken Reifen.

Testergebnis vom Elektro-Klapprad Zürich von MYVELO

Qualität & Verarbeitung - 10
Motor, Akku & Reichweite - 9.2
Ausstattung & Zubehör - 9
Komfort & Fahrspaß - 8.5
Maße & Gewicht - 9

9.1

sehr gut im Test

Gutscheincode für den MYVELO Onlineshop*: klapprad-faltrad-test-50

FAQ: Die wichtigsten Fragen zum MYVELO Zürich

Abschließend möchte ich dir noch wichtige Fragen zu meinem Test und zum MYVELO Zürich beantworten. Diese werden oft gestellt und sind wichtig für die Auswahl von einem Klapprad.

1. Wurdest du von MYVELO bezahlt oder warum fällt der Testbericht so positiv aus?

Nein, ich wurde nicht für den Testbericht bezahlt und ich wurde auch nicht in einer anderen Form vergütet. Da meine Bewertungen immer objektiv und unabhängig sein sollen, lege ich auf diese Punkte viel Wert. Der Testbericht vom MYVELO Zürich ist einfach so positiv, weil das Fahrrad wirklich gut ist (siehe Abschnitt Bewertung).

2. Kann der Akku mit der Sattelstange nicht einfach geklaut werden?

Mit dem silbernen Stift kannst du die Sattelstange und damit den Akku sichern
Mit dem silbernen Stift kannst du die Sattelstange und damit den Akku sichern

Der Akku vom MYVELO Zürich befindet sich in der Sattelstange. Damit Sattelstange und Akku nicht einfach geklaut werden können, gibt es eine Sicherung in Form einer Verriegelung. Diese kannst du aktivieren, indem du den silbernen Stift (siehe Bild oben) eindrückst. Nur mit dem passenden Schlüssel kannst du diese Sicherung entriegeln.

3. Warum ist das Zürich von MYVELO das perfekte Pendler-Rad für die Bahn?

Wie du meiner Bewertung entnehmen kannst, ist das MYVELO Zürich das perfekte Klapprad für Pendler, die täglich zum oder vom Bahnhof eine längere Strecke überbrücken müssen. Das liegt an erster Stelle am kleinen Packmaß sowie am geringen Gewicht.

Darüber hinaus ist der Klappmechanismus einfach zu betätigen und qualitativ sehr hochwertig. Durch diese Eigenschaften kannst du das Klapprad schnell zusammenfalten und es dann gut in die Bahn tragen. Dort kann es übrigens kostenlos mitgenommen werden, wenn es zusammengefaltet ist.

4. Gibt es in puncto Größe und Gewicht vom Fahrer etwas zu beachten?

Wegen der kompakten Bauweise von Klapprädern, gibt es in puncto maximale Zuladung und Größe vom Fahrer meistens eine Begrenzung. So auch beim Zürich von MYVELO. Es ist geeignet für Menschen bis 195 cm Körpergröße. Die maximale Zuladung, also das Gewicht vom Fahrer inklusive Gepäck, sollte 130 Kilogramm nicht überschreiten.

Abschließend noch etwas in eigener Sache

Danke, dass du meinen Testbericht bis zum Ende durchglesen hast. Solltest du noch Fragen haben oder Hilfe brauchen, dann kannst du mich gerne hier kontaktieren. Auch über Feedback und Kritik zu meinem Testbericht freue ich mich immer.

Wenn du dich für das Elektro-Klapprad Zürich von MYVELO entscheidest, dann würde ich mich freuen, wenn du über meinen Partnerlink zum Onlineshop von MYVELO* gehst. So bekomme ich eine kleine Provision und kann meinen nächsten Test finanzieren. Für dich entstehen dabei keine weiteren Kosten. Und nicht vergessen: Mit dem Gutscheincode klapprad-faltrad-test-50 bekommst du 50 Euro Rabatt 🙂 .

Leichtes Klapprad: MYVELO Zürich

  • 20 Zoll Räder mit 2,125 Zoll Kenda-Reifen mit Pannenschutzschicht
  • Gewicht: 22 kg / Faltmaß: 87 x 40 x 68 cm (Gesamt: 195 cm)
  • Bafang Hinterradnabenmotor: 250 Watt, 45 Nm, Schiebehilfe 6 km/h
  • Akku: 504 Wattstunden (36 V * 14 Ah), wechselbar - Sattelstange
  • 50 bis 80 km Reichweite / Unterstützung bis 25 Km/h
  • Shimano 7-Gang Schaltung, hydraulische Scheibenbremsen (Tektro)
  • Komfort-Gel-Sattel, Komfort-Griffe aus Leder, Schaltwerkschutz
  • LED-Vorder- und Rücklicht mit Bremslicht, 100 % StVZO-konform
  • Gepäckträger, hochwertige Schutzbleche, klappbare Pedalen

Letzte Aktualisierung am 19.07.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API